Megastegos

Architektur der Macht – Macht der Architektur

Internationales Kulturprojekt „Megastegos“. Von Vladimir Kokorev

237. 091515451

Offizielle königliche und kaiserliche Paläste Europas — ein spezieller Architekturtypus.

Vladimir Kokorev führt ein einzigartiges Projekt zu deren Erforschung und Beschreibung durch. Für die Bezeichnung dieses architektonischen Typus schlägt er einen neuen Fachausdruck vor – „Megastegos“.

ZUR EINLEITUNG

Offizielle königliche und kaiserliche Paläste Europas — ein spezieller Architekturtypus.

ZUR ANSICHT   BESTELLEN

Megastegos

(vom griech. mega – groß, stegos – Dachziegel, weite überdachte Flächen)

Das Buch über den Louvre

Der Louvre ist so groß, dass seine Gestalt permanent entschwindet. Es gelingt wohl keinem, einen Punkt zu finden, von dem aus man das ganze Gebilde mit einem Blick erfassen und danach sagen könnte: „Nun habe ich den Louvre gesehen.“ Einen solchen Blickpunkt, den zum Beispiel der Architekt Rossi beim Bau des Winterpalais für die Romanovs vorsah, und zwar unter dem Triumphbogen des Generalstabs… Nur wenn man in die Lüfte steigt versteht man aus der Vogelperspektive, welche Form die Franzosen in ihrem wichtigsten Palast geschaffen haben.

Das Buch über die Hofburg

Die ästhetische Vielseitigkeit der Hofburg kam in ihrer Polyfunktionalität zum Ausdruck. Hier sind nach wie vor drei Kirchen untergebracht, eine der berühmtesten Bibliotheken Europas sowie prunkvolle Ballsäle. Außerdem beherbergt die Hofburg 16 Museen, ein Konferenzzentrum und sie ist der Amtssitz des österreichischen Bundespräsidenten. Es scheint, als ob die Österreicher sich bis jetzt nicht einig wären über die Zuordnung der Heimstatt der Nation.

Das Buch über den Kreml

Stützt man sich auf Analogien aus der christlichen Kunst, stellen sich diese Typen europäischen Megastegos als folgende Metapher dar: der Louvre ist der Flügelaltar, die Hofburg die Ikonostase und der Kreml die Kathedrale, die Schicht für Schicht in sich alle Ikonostasen und einzelne zu verehrende Ikonen vereint. „Die Träume haben mir die Augen geklärt, wie immer – dort, hinter den Kremltürmen, liegt des unvergleichlichen Russlands unersetzliches Reich.“

Zum Buch

Drei Bände

Der erste Band von „Megastegos Europas“ ist dem Louvre, der Hofburg und dem Kreml gewidmet, der zweite (Erscheinungsdatum voraussichtlich 2018) der Münchner Residenz und der Eremitage, der dritte Band dem Vatikan und der Prager Burg.

Der Kunstführer

Das Buch ist als ein detaillierter Kunstführer durch jeden der Palastbauten gestaltet und enthält eine Analyse der Architektur und des Interieurs von Louvre, Kreml und Hofburg.

Unvollendetes

Jeder Spaziergang ist auch eine kritische Analyse: der Leser lernt in den Ensembles eines Megastegos nicht nur auf das Schöne, sondern auch auf das Unansehnliche zu achten, und zwar angefangen von den einfachen „Schnitzern“ bis hin zu den architektonischen „Bruchlandungen“.

Vladimir Evgenjevitsch Kokorev

Der Autor schloss sein Studium an der Wirtschaftsfakultät der Moskauer Staatlichen Universität (MGU) mit einem Doktorat in  Wirtschaftswissenschaften ab. Zu seinen Interessensgebieten in der Kunstgeschichte gehören neben den neuzeitlichen Palästen Europas verschiedene Aspekte der Ökonomie der Kunst im Allgemeinen und der Architektur im Speziellen.

„Dieses Buch entspringt der Liebe des Autors zu den drei kaiserlichen Residenzen – zum Louvre, der Hofburg und dem Kreml. „Gespür für die Sachen“ ist eine vergleichsweise seltene Eigenschaft, sogar unter professionellen Kunsthistorikern. Wer es besitzt, ist in der Regel keine schreibende Person, eher eine sammelnde und bewahrende. Vladimir Kokorev, ein ausgebildeter Ökonom, ist mit diesem Gespür so sehr begnadet, dass das Bedürfnis, anderen zu erzählen, welche Weltwunder diese kaiserlichen Paläste in sich bergen, ihn selbst verändert hat – es zwang ihn, den Beruf des Kunsthistorikers und Belletristen zu ergreifen.“

Grigorij Revsin, Architekturkritiker, Kurator der Ausgabe

Das Team

Vladimir Evgenjevitsch Kokorev

Autor

„Megastegos“ – ist ein architektonischer, zu steter Weiterentwicklung fähiger Organismus. Ich lade zur Erörterung der weiteren ästhetischen Perfektionierung dieses im direkten Sinne des Wortes grandiosen gesamteuropäischen Erbes ein. 

Grigorij Revsin

Kurator der Ausgabe

Vladimir Kokorin entdeckte einen neuen architektonischen Typus – Megastegos. In der Architekturlehre existierte bis dato kein Fachausdruck, der dieses Phänomen definiert hätte. Dies ist eine bedeutende wissenschaftliche Leistung.

dd

Vladimir Sedov

Wissenschaftlicher Berater

Dieses Buch wächst wie ein Schneeball: die Texte vergrößern und verstärken sich, das Layout verändert und verkompliziert sich, aus allen Ecken der Welt kommen Fotos, Pläne, Stiche. Dieser Reichtum, diese Vielfalt faszinieren.

Kirill Saev

Künstlerischer Leiter

„Megastegos Europas“  ist eine Forschungsarbeit, die Maßstäbe setzt. Projekte von solchem Niveau sind nur unter der Bedingung der engen Zusammenarbeit eines engagierten Fachkräfteteams möglich. Ich freue mich, dass ich die Chance hatte, mit solchen Leuten zu arbeiten.



Jelena Bednova

Fotoredakteurin

Die Illustrationen im Buch sind kein zweitrangiges Material, sondern die Grundlage des Textes. Umso interessanter und spannender war es, an der Auswahl des Materials zu arbeiten, die Archive zu durchstöbern, nach seltenen Aufnahmen zu suchen und mit Museen und Fotografen an jeweiligen Standorten zu korrespondieren.

Ivan Anochin

Autor von Bauplänen und –skizzen

Die Arbeit an diesem Projekt ermöglichte mir einen völlig neuen Blick auf das historische Gewebe des städtischen  Milieus, das die Beziehungen zwischen Objekten aus unterschiedlichen Epochen und der Struktur der modernen Metropole umfasst, neu zu überdenken.

Jelena Dorman

Korrektorin, Verfasserin der Indizes

Der Autor ist nicht nur ein bloßer Kenner von Louvre, Hofburg und Kreml, er liebt diese Bauten, er sieht ihre Zukunft. Ich habe öfters diese Megastegoi besichtigt, nun werde ich sie mit anderen Augen betrachten.

Konstantin Kokorev

Direktor der Ausgabe

„Megastegos“ ist ein Werk, das äußerst klar in der Wahrnehmung, tief im Inhalt und schlank in der Form ist. Bei der Materialvorbereitung für die Ausgabe gingen wir vom Prinzip „Perfektionismus in allem“ aus. Es war keine leichte, aber eine spannende Teamarbeit.

Das Buch in Zahlen

4,5kg

Gewicht des Buches

1500

mehr als stück Ausgabe des 1 Bandes

Insgesamt

7 Megastegoi weltweit (davon zwei in Russland)

21

Baupläne

Mehr als

500 Bilder

News

Daten zum Band

Umfang – 508 Seiten mit Illustrationen

Format: 290×290 mm

Auflage: 1500 Stück

Papier: GardaPat Ultra 130 Gramm/m2

Druck: Vollfarbe

Umschlag: Stoff

Kassette: Typ „Clamshell“

Druck und Umschlag in der Druckerei

„Papiergraf S.r.L“, Italien

Verlag: Strelka Press

Bestellung

Das Buch „Megastegos Europas“ kam im Herbst 2016 in den Handel. Es wird in Moskauer Buchhandlungen verkauft. Es kann auch über unsere Website bestellt werden.

Zur Zeit kann das Buch zum Sonderpreis von 13.000 Rubel bestellt werden.

Preis bei Bestellung von mindestens drei Exemplaren: 11.000 Rubel


BESTELLEN

+ 7 916 122 89 86
info@megastegos.com
+ 7 916 989 25 13